Barbara Gröblinghoff beim FDP-Sommergespräch in Werne

„Liberale Politik und Menschenrechte im Süden Afrikas“

Werne/ Kreis Unna. Südafrika steht im Mittelpunkt des FDP-Sommergesprächs in Werne am kommenden Dienstag, 9. August. Barbara Gröblinghoff, die aus Werne stammt, arbeitet seit vielen Jahren für die liberale Friedrich-Naumann-Stiftung im Süden Afrikas. Sie besucht ihre Heimatstadt und nutzt gerne die Gelegenheit, bei der FDP über ihre Arbeit zu berichten.
Zurzeit verantwortet Barbara Gröblinghoff Projekte der Friedrich-Naumann-Stiftung in Tansania, Simbabwe und Kapstadt. Die Fried-rich-Naumann-Stiftung für die Freiheit ist im Rahmen ihrer internationalen Arbeit in aller Welt im Einsatz. Sie fördert den Aufbau de-mokratischer, marktwirtschaftlicher und rechtsstaatlicher Strukturen. Das Kernanliegen der Stiftungsarbeit ist die Verwirklichung von Freiheit und Verantwortung. Schwerpunkt der Arbeit von Barbara Gröblinghoff sind die Menschenrechte.
Dr. Luitger Honé, Ortsvorsitzender der FDP, und Christoph Dammermann, Kreisvorsitzender, freuen sich über den Besuch aus Süd-afrika: „Wir stehen mit Barbara Gröblinghoff seit vielen Jahren in Kontakt, bisher bestand aber noch keine Gelegenheit, sich kennen-zulernen und mehr über ihre Arbeit zu erfahren. Freiheit und Verantwortung sind weltweit tragende Prinzipien. Wir freuen uns, dass jemand aus Werne für die liberale Stiftung an dieser Arbeit mitwirkt. Und wir freuen uns sehr auf diesen Besuch.“
Das Sommergespräch findet am Dienstag, den 9. August, um 20.00 Uhr im Piano-Café bei Fränzer, Bonenstraße 7, in Werne statt. Inte-ressierte sind herzlich eingeladen.

Hier finden sie die Einladung:

http://www.fdpkreisunna.de/sitefiles/downloads/770/Einladung_Groeblinghoff.pdf

Leave A Comment