FDP fordert Gedenktafel in der Marga-Spiegel-Sekundarschule

Die FDP in Werne möchte denjenigen Familien, die Marga Spiegel und ihre Familie während des Zweiten Weltkrieges beherbergt, versteckt und somit gerettet haben, ein ehrendes Andenken ermöglichen. Daher stellt die FDP-Fraktion den beiliegenden Antrag, in der Marga-Spiegel-Sekundarschule eine entsprechende Gedenktafel anzubringen. Marga Spiegel überlebte mit ihrem Mann und ihrer kleinen Tochter durch den Mut insbesondere folgender Familien: Familie Heinrich Aschoff aus Herbern, Familie Hubert Pentrup aus Nordkirchen, Familie Bernhard Sickmann aus Werne, Familie Heinrich Silkenbömer aus Nordkirchen und Familie Hermann Südfeld aus Südkirchen. Diese fünf münsterländischen Bauern und ihre Familien stehen für von der nationalsozialistischen Ideologie nicht verführbare Menschen, die charakterfest ihrem Gewissen mutig und treu verpflichtet blieben. Durch den Mut dieser Menschen wird den nachfolgenden Generationen ein Beispiel an Zivilcourage, Überzeugung und Hilfsbereitschaft vorgelebt, das prägend und vorbildhaft sein sollte. Diese Erinnerung gilt es daher zu ehren und öffentlich zu bewahren. Eine sichtbare Gedenktafel innerhalb der Marga-Spiegel-Schule stellt hierzu eine gute Möglichkeit dar.

 

Leave A Comment