FDP wählt neuen Vorstand – alte Einheit auf den Weg gebracht

Artur Reichert führt seit Mittwochabend den Vorstand der FDP Werne an.

Nach 5 erfolgreichen Jahren räumte Dr. Luitger Honé seinen Platz an der Parteispitze. Nicht ganz ohne Wehmut, doch mit gutem Rückhalt seiner Familie, gab er den Platz an den einstimmig gewählten Artur Reichert weiter.

In seinem Rechenschaftsbericht resümierte der scheidende Vorsitzende die letzten Ereignisse. Der bittere Wahlausgangder Bundestagswahl und der Bürgerentscheid führten zu seinem Entschluss, die Verantwortung auf sich zu nehmen und das Amt neu belegen zu lassen. Aus der Politik ausscheiden wird er jedoch nicht, seine Herzensangelegenheit neben dem Beruf des Augenarztessei der Landesfachausschuss für Gesundheit, dem er weiter erhalten bleiben wird.

Auch die Fraktionsvorsitzende Claudia Lange bezog sich auf den Bürgerentscheid zur Zukunft des Solebades. Der Werner Bürger sei eingehend über das Risiko einer großen Variante des Solebades aufgeklärt worden und habe sich nun im Bewusstsein der Kosten und Risiken für diese Option entschieden. Dies werde nun auch von der FDP mit begleitet, betonte Lange. Jedoch nicht, fügte die Fraktionsvorsitzende hinzu, ohne auf das Geld des Bürgers weiterhin aufzupassen. Zudem forderte sie auch die Bundespartei auf, sich neu aufzustellen und die liberalen Grundgedanken fortzuführen.

Die FDP Werne steht für eine sachfragenorientierte Politik und für einen sparsamen Umgang mit den zur Verfügung stehenden finanziellen Mitteln der Stadt. Motiviert zieht die FDP in den kommenden Wahlkampf für eine lebens- und liebenswerte Stadt vor allem für Familien.

Den neuen Vorsitzenden unterstützt weiterhin die ebenfalls einstimmig wiedergewählte Dr. Waltraud Wyborski.

Michael Szopieray verzichtete für die Ortsvorsitzende derJuLis in Werne Denise Laumann.auf eine Wahl in den Vorstand. Ihm sei es wichtig ein jungliberales Mitglied im Vorstand zu haben, erklärte Szopieray seinen Rücktritt von der Wahl.

Dagny Dammermann überzeugte in ihrer Position als Schatzmeisterin und wurde so erneut gewählt. Jörg Korzinetzki, Björn Lerche und Michael Szopieray komplettieren als Beisitzer den Ortsvorstand.

Neben dem Dank für den ehemaligen Vorsitzenden Luitger Honé, dankte man auch Marius Sendermann, der nach langer Ratstätigkeit und stellvertretendem Fraktionsvorsitz aus beruflichen und privaten Gründen seine Ämter aufgab.

Zusammenfassend wurde deutlich, dass selbst in schwierigen Situationen und gesunden Meinungsverschiedenheiten die FDP in Werne deutlich gestärkt in den Kommunalwahlkampf zieht. Nicht zuletzt wurde die Tatsache dadurch untermauert, dass die Mehrzahl der Mitglieder am Mittwochabend anwesend war.

Leave A Comment