Frühlingsempfang in klirrender Kälte

FDP Werne gelingt mit Christian Lindner ein glanzvoller Jahresauftakt

In stilvoller Atmosphäre lud die FDP Werne am vergangenen Donnerstag zu einem liberalem Empfang im Hotel am Kloster ein.

Rund 120 Gäste durfte Dr. Luitger Honé am frühen Abend begrüßen, darunter Altbürgermeister Willi Lülf, Bürgermeister Lothar Christ, viele Vorsitzende der Werner Vereine sowie die Führung des hiesigen Krankenhauses.

Hauptschwerpunkt der Eröffnungsrede war, die dem Parteivorsitzenden und Augenarzt sehr am Herzen liegende Gesundheitspolitik. „Nach 24 Jahren herrscht zum ersten Mal Stille um das Amt des Gesundheitsministers“,Überschüsse in den Kassen zeugen von qualifizierter Führung dieses Sektors. Damit das so bleibt, hofft Honé auf ein gutes Wahlergebnis, zum Wohle der Patienten. „Gesundheitspolitik darf nicht zum ideologischen Spielball politischer Dilettanten werden.“

Auf ein gutes Wahlergebnis hofft auch Christoph Dammermann, Bundestagskandidat auf Listenplatz 18 für NRW. In seiner Rede stellte er klar heraus, dass er nicht nur für die Erst-, sondern auch für die Zweitstimme werben wird. In diesem Sinne begrüßte er auch Christian Lindner, Landeschef der FDP in NRW und stellvertretender Bundesvorsitzender.

Christian Lindner im Gespräch mit Wernes Alt-Bürgermeister LülfMit viel Witz und Charme resümierte Christian Lindner, über die aktuellen und wichtigen Themen des Landes. Der beliebte Politiker gab einen Ausblick auf die Landespolitik und deren künftige Auswirkung auf NRW, sprach über die kürzliche Verabschiedung des Landes-/Schuldenhaushalts, und die unverständliche Umweltpolitik der Grünen. Auch er sprach sich für ein gutes Wahlergebnis und Bundestagskandidaten Christoph Dammermann aus.

Fraktionsvorsitzende Claudia Lange gewährte in ihrer Rede einen Einblick in die Kommunalpolitik, vor allem freue sie sich über die neue Marga-Spiegel Sekundarschule, weniger erfreulich sei jedoch das Unverständnis der großen Parteien über die Ratsverkleinerung. Argumente gegen die Verkleinerung seien hinfällig, so Lange. Wichtig sei es ihr zudem, die Bürger an Entscheidungen, wie zum Beispiel über das Solebad teilhaben zu lassen.

„Der liberale Frühlingsempfang soll Tradition werden“ betont Honé; nach einem Auftakt wie diesem scheint dem nichts im Wege zu stehen.

# Eine Fotogalerie vom Empfang finden Sie unter <Kommunalpolitik> –> <Frühlingsempfang>

Leave A Comment