Stadtmarketing, Bad und Sportstätten waren Themen bei FDP-Klausur

Mit einer Klausurtagung ist jetzt die neue FDP-Fraktion in die politische Arbeit der neuen Ratsperiode gestartet. Alle neun Ratsmitglieder und die sechs sachkundigen Bürger trafen sich in Davensberg.

Schwerpunkte der Tagung waren die Fragen der Sportstätten, des Solebades und der Bereich Wirtschaftsförderung und Stadtmarketing. Aus Sicht der FDP gibt es jetzt keinen Grund, bereits weitere millionenschwere Investitionen im Bad auf den Weg zu bringen. Zunächst müsse die Wirkung der bisher eingeleiteten Maßnahmen abgewartet und untersucht werden.

Auch für die anderen Themen wurden Initiativen entwickelt. So soll die Wirtschaftsförderung enger mit dem Stadtmarketing verzahnt werden. „Wir müssen für beide Bereiche ein klares Profil entwickeln und Ziele vorgeben. Stadtmarketing und Wirtschaftsförderung müssen sich ergänzen“, so Jörg Meißner, Fraktionsvorsitzender der FDP im Rat der Stadt.

Insgesamt erhofft sich die FDP, dass sich der neue Rat mit dem neuen Bürgermeister entschließe, klar zu formulieren, wo die Reise hingehen solle. „Was fehlt, ist eine Vision für Werne bis zum Jahr 2020. Wo stehen wir heute, welche Stärken und Schwächen hat Werne, welche Schlüsse müssen daraus gezogen werden?“ so Meißner abschließend.

Leave A Comment