Einzelhandel & dm

Wernes Innenstadt – Tote Hose oder Aushängeschild?

Digitalstammtisch FDP Werne Wie stellen wir uns eine lebendige Innenstadt in Werne vor? Was wünschen wir uns für das Herz unserer Heimatstadt? Darüber möchten wir mit Ihnen am Mittwoch den 3. Juni um 19.30 Uhr diskutieren. Die Innenstadt von Werne ist schön. Dennoch kämpfen Geschäfte ums Überleben und beim Schlendern durch die Gassen begegnen uns so viele leerstehende Ladenlokale wie nie zuvor. Wir möchten mit Ihnen darüber reden, wieso das so ist und was man dagegen unternehmen kann. Denn uns allen liegt die Innenstadt am Herzen.  Zum ersten Mal findet unser Stammtisch digital über die Plattform Zoom statt. Zur Teilnahme

Zum Artikel »

FDP will Parkgebühren aussetzen

Die FDP möchte in der Zeit während und nach der Coronapandemie den Einzelhandel in Werne stärken und wirbt daher für eine Aussetzung der Parkgebühren, um die Menschen mit der Wiedereröffnung der Geschäfte in die Innenstadt zu locken. „Unter den aktuellen Maßnahmen gegen die Ausbreitung des Coronavirus leidet neben vielen anderen Wirtschaftszweigen insbesondere der Einzelhandel. Durch Ladenschließungen, Maskenpflicht und Kontaktverbote fehlen den Geschäften die Kunden“, erläutert die Fraktionsvorsitzende Claudia Lange.

Zum Artikel »

Einladung Bürgerstammtisch

Am kommenden Mittwoch, den 6. November findet der erste Bürgerstammtisch der FDP Werne statt, bei dem Sie die Gelegenheit bekommen, über ihre Belange zu sprechen, um so die Kommunalpolitik mitzugestalten. Der Stammtisch findet ab 19.30 Uhr im Stilvoll im Rathaus (Markt 9, 59369 Werne) statt. Sie sind daher herzlich willkommen den Stammtisch mitzugestalten. „Gute Kommunalpolitik muss sich immer am Bürger orientieren und deshalb wollen wir wissen, was die Menschen vor Ort beschäftigt“, meint unser Ortsvorsitzender Artur Reichert  und begründet so die Einberufung des Stammtischs. Bisher haben wir bereits bei unseren „Sonntagscafes“ erfolgreich den Kontakt zu Ihnen gesucht, um mit Ihnen

Zum Artikel »

„Bei leerer Innenstadt helfen uns auch keine Parkkosten“

Die FDP-Werne sieht die Parkraumbewirtschaftung als gescheitert an Eine B54, deren Standstreifen einem Parkhaus gleicht, zugeparkte und verstopfte Nebenstraßen, sowie erste Geschäfte, die dicht machen, weil ihnen die Kunden fehlen – diesen Zustand hält die FDP-Werne schon seit langem untragbar. Daher forderten die Liberalen bereits 2015 die Abschaffung der Parkraumbewirtschaftung. Damals noch ohne Erfolg, doch jetzt kommt das Thema wieder hoch. Denn schon längst stehen sie nicht mehr allein mit der Ansicht, dass das Parkraumbewirtschaftungskonzept mehr negative Folgen, als positive Effekte mit sich bringt.  „Es hält die Leute davon ab durch die Innenstadt zu schlendern, wenn sie viel Geld allein

Zum Artikel »

„Ein Wohnmobilstellplatz muss mehr sein als ein einfacher Parkplatz“

CDU und FDP fordern gemeinsam ein Konzept zur Attraktivierung der Wohnmobilstellplätze CDU und FDP in Werne stellen einen gemeinsamen Antrag zur Attraktivierung der Wohnmobilstellplätze. „Die aktuellen Stellplätze am Hagen sind nicht mehr als einfache Parkplätze mit Stromanschluss und nicht sonderlich einladend“, mahnt Willi Jasperneite, Vorsitzender der CDU-Fraktion. Als möglichen Standort neuer und besser ausgestatteter Stellplätze nennen die Parteien die Fläche der ehemaligen Sauna. So fordern CDU und FDP nun die Erarbeitung eines Konzepts für attraktive Wohnmobilstellplätze. „Wir brauchen Stellplätze, die den spezifischen Anforderungen von Wohnmobilen und ihren Nutzern gerecht werden“, betont Claudia Lange, FDP-Fraktionsvorsitzende. Die Nutzer müssten die Möglichkeit haben,

Zum Artikel »

Kostenloses parken als attraktive Rahmenbedingungen für die Innenstadt­Offensive

Antrag der FDP Fraktion vom 02.02.2016 Der Ausschuss möge beschließen: Die Verwaltung wird beauftragt, zur Schaffung attraktiver Rahmenbedingungen für die Innenstadt­Offensive bis zur Eröffnung des neuen Solebades im gesamten Innenstadtbereich kostenloses Parken zu ermöglichen. Begründung: Die lobenswerte Initiative des Bürgermeisters, die Innenstadt Wernes mit einer Offensive attraktivieren zu wollen, bedarf optimaler Rahmenbedingungen. Neben den angekündigten baulichen Maßnahmen und den geplanten Veranstaltungen, durch die Einwohner und auswärtige Besucher in den historischen Stadtkern gelockt werden sollen, müssen auch die Anfahrt und das Parken stressfrei und einfach gestaltet werden. Um Werne als Einkaufsstadt sowohl für den täglichen Bedarf als auch für den entspannten

Zum Artikel »

FDP Werne: Neuausrichtung des Stadtmarketings seit langem überfällig

Werne. Die Werner FDP begrüßt die endlich in Fahrt gekommene Diskussion um die künftige Entwicklung der Stadtmarketing- Aktivitäten in Werne. „Mit Überraschung und Freude haben wir der Berichterstattung um die Klausurtagung der Werner CDU entnommen, dass nunmehr die Erkenntnis in der CDU gewachsen ist, dass das Stadtmarketing mehr sein muss als ein bloßes City-Eventmanagement“, so der Fraktionsvorsitzende der FDP, Jörg Meißner.

Zum Artikel »

Anfrage der FDP zum Bezirksausschus

FDP für Stockum: Tiebaum, DSL und Nahversorgung Themen im Bezirksausschuss Die wiederholte Sperrung aufgrund von Streusalzmangel „Am Tiebaum“ und der Tiebaumbrücke sorgt für großen Unmut und Unzufriedenheit gerade bei Stockumer Bürgern. „Es ist eine bedeutende Verbindung Stockums mit der A1/A2, Hamm, Dortmund, Pelkum, Bönen und Rünthe (Kaufland). Für berufstätige Pendler ist die Straße sehr wichtig,“ so Artur Reichert und Jörg Schreiber (sachkundige Bürger). Für die Bezirksausschuss-Sitzung am 17. März fordert die FDP die Stadt Werne auf, folgende Fragen zu beantworten. Wie kann sichergestellt werden, dass die Straße nicht mehr wegen Eis/Schnee oder Hochwasser gesperrt wird? Wie begründet die Stadt Werne

Zum Artikel »

FDP will Bericht über SB-Markt Bau

Wenn heute (15.12.2009) der Bezirksausschuss um 17.30 Uhr in der Stockumer Grundschule zusammenkommt, soll im weiteren Sitzungsverlauf nicht nur hinter verschlossenen Türen beraten werden, wie es in der verzwickten Grundstückssituation mit dem Bau des Nahversorgungszentrums für den Ortsteil weiter gehen kann. Das hat jedenfalls die FDP-Fraktion mit einem Antrag zur Tagesordnung gefordert.

Zum Artikel »