Corona

FDP will Parkgebühren aussetzen

Die FDP möchte in der Zeit während und nach der Coronapandemie den Einzelhandel in Werne stärken und wirbt daher für eine Aussetzung der Parkgebühren, um die Menschen mit der Wiedereröffnung der Geschäfte in die Innenstadt zu locken. „Unter den aktuellen Maßnahmen gegen die Ausbreitung des Coronavirus leidet neben vielen anderen Wirtschaftszweigen insbesondere der Einzelhandel. Durch Ladenschließungen, Maskenpflicht und Kontaktverbote fehlen den Geschäften die Kunden“, erläutert die Fraktionsvorsitzende Claudia Lange.

Zum Artikel »

„Besondere Zeiten verlangen besondere Lösungen!“

„Besondere Zeiten verlangen besondere Lösungen!“ stellt Claudia Lange fest. Ihre Fraktion bittet daher die Verwaltung, sehr zeitnah eine technische Lösung für Online-Sitzungen während der Corona-Krise einzurichten. Bislang müssten viele Tagesordnungspunkte vertagt oder durch eine Dringlichkeitsentscheidung durch den Bürgermeister und ein Ratsmitglied genehmigt werden. Dies sei sicherlich im ersten Moment ein akzeptables Vorgehen, da die Vorlaufzeit für eine andere Lösung zu kurz gewesen sei. 

Zum Artikel »

Absage Bürgerstammtisch

FDP Werne sagt kommende Veranstaltungen ab Aufgrund der stetig zunehmenden Verbreitung des Coronavirus sieht sich die FDP Werne gezwungen kommende Veranstaltungen vorerst auszusetzen. Dies betrifft auch den Bürgerstammtisch, welcher kommenden Donnerstag stattfinden sollte. Doch aufgeschoben sei nicht aufgehoben. „Wir werden, sobald die Situation dies wieder zulässt einen Nachholtermin finden“, äußerte sich Ortsvorsitzender Artur Reichert. Man müsse zum aktuellen Zeitpunkt versuchen die Verbreitung einzudämmen und große Veranstaltungen vermeiden. Die FDP warnte jedoch auch vor einer Hysterie. „Wir dürfen als starke Gesellschaft nicht in Panik verfallen und unseren besonnenen Blick auf die Situation verlieren“, mahnte Benedikt Lange. Panikbedingte Hamsterkäufe seien unangebracht, da

Zum Artikel »