Anträge

FDP möchte Maskenpflicht in der Innenstadt aufheben

Seit November letzten Jahres gilt in der Innenstadt der Stadt Werne die Pflicht zum Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung. Die FDP beantragt nun, die Maskenpflicht  im Freien aufzuheben. „Die Maßnahme ist nicht mehr notwendig und die Aufhebung daher der richtige Schritt in Richtung Normalität. Eine Maskenpflicht in geschlossenen Räumen ist vollkommen ausreichend!“, erläutert der Ortsvorsitzende Artur Reichert. Besonders für das soziale Leben der Werner Bürger wünscht sich die FDP eine Aufhebung der Maskenpflicht. „Wir müssen weiter vorsichtig sein, aber wir möchten auch wieder zurück zur Normalität“, stellt Claudia Lange klar, „Die Aufhebung dieser umstrittenen Maßnahme ist daher ein wichtiger Schritt. Menschliche Interaktion

Zum Artikel »

Fragen und Antworten zum Kooperationsstandort

Es ist nicht alles schwarz oder weiß – FDP Werne positioniert sich  pro „Nordlippestraße-Nord“ Die Planungen zur Entwicklung eines Industriegebiets nördlich der Nordlippestraße unter dem Namen „Nordlippestraße-Nord“ stößt bei einigen Werner Bürgern auf Unmut. Die FDP positioniert sich klar für das Projekt. Die Zeiten, in denen man der Industrie freie Hand gelassen habe und diese sich um die Umwelt keine Gedanken habe machen müssen, seien längst vorbei. Die Auflagen für Industrie und Gewerbe hinsichtlich Klima- und Umweltschutz seien in Deutschland so hoch wie in kaum einem anderen Land. Auch könne man durch eine umweltbewusste Planung des Gebiets die negativen Auswirkungen

Zum Artikel »

FDP will Werne als Modell für eine vorsichtige Öffnungspolitik

„NRW Ministerpräsident Armin Laschet hat am heutigen Tag angekündigt, dass nach Ostern in mehreren Modellregionen versucht werden soll, dem Modell-Projekt „Öffnen mit Sicherheit“ in Tübingen zu folgen.  Wir sollten alles daran setzen, dass Werne Teil dieses Projekts wird“, das wünscht sich die FDP-Fraktionsvorsitzende Claudia Lange.   Die Liberalen möchten im heutigen Haupt- und Finanzausschuss per Eilantrag dafür plädieren, dass die Stadtverwaltung im Rahmen der angekündigten Öffnungs-Projekte beim Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales des Landes Nordrhein-Westfalen eine Sondergenehmigung zur Öffnung des Solebades zu beantragt. Seit Mittwoch, 17. März 2020 habe auf dem Parkplatz Am Hagen das städtische Schnelltestzentrum geöffnet. „Dieser

Zum Artikel »

FDP Werne fordert eine bessere Abfallentsorgung

„Überflutete Abfalleimer, achtlos in die Gegend geworfener Müll oder die Abfallbehälter fehlen sogar komplett – ein untragbarer Zustand, den man in der Stadt immer wieder vorfindet!“, so sieht es jedenfalls die FDP und beantragt daher ein besseres Konzept zur Abfallentsorgung für Werne. Mehr und größere Mülleimer auch in den Außengebieten, Reparatur defekter Abfallbehälter sowie eine optimierte Leerungsfrequenz – so lauten die Verbesserungsvorschläge im Antrag der Liberalen.   „Es darf nicht sein, dass unsere schöne Stadt durch Müllberge in Gräben und überquellende Mülleimer in der Innenstadt verunstaltet wir“ sagt Claudia Lange energisch, „Müllentsorgung ist Teil der städtischen Daseinsvorsorge und der müssen

Zum Artikel »

Ausschusssitzungen müssen stattfinden, als Videokonferenz!

In der Debatte um eine mögliche Verschiebung der Sitzungen der politischen Gremien in Werne macht die FDP Fraktion einen neuen, alten Vorschlag: Die Gremien sollen als Videokonferenzen stattfinden, so wie es bereits im März 2020 vorgeschlagen wurde. Dazu erklärt die Fraktionsvorsitzende Claudia Lange: „Die Coronapandemie stellt uns alle nach wie vor vor große Herausforderungen. Weiterhin muss es das Ziel sein, persönliche Kontakte zu vermeiden. Auch als Politik gilt es, sich an diese Regeln zu halten und unserer Vorbildfunktion gerecht zu werden. Die Pandemie darf aber nicht zur tatenlosen Zeit werden, sondern ist erst Recht Anlass, um wichtige Beratungen durchzuführen, beispielsweise in

Zum Artikel »

LANGE: Stadtrat statt Netflix! Sitzungen des Stadtrates in Zukunft live streamen.

Die FDP Werne möchte, dass öffentliche Ratssitzungen zukünftig per Videostream live für alle Bürger zur Verfügung gestellt werden sollen. Sitzungen des Stadtrates sowie Ausschusssitzungen sind grundsätzlich für alle Bürger öffentlich zugänglich. Dies sei ein wesentlicher Bestandteil einer offenen und bürgernahen Demokratie. Die FDP möchte die Teilnahme nun auch als digitalen Service anbieten. Das Interesse vieler Bürgerinnen und Bürger sei vorhanden, meint Fraktionsvorsitzende Claudia Lange: „Die Werner Bürger möchten gerne nah an der Entscheidungsfindung der Politik sein, weil ihnen ihre Heimatstadt wichtig ist. Wenn sie nun auch von Zuhause, aus der Bahn oder aus dem Urlaub Sitzungen verfolgen können, ist die

Zum Artikel »

„Es dient auch der Sicherheit des Verkehrs“

FDP hält an der Aussetzung der Parkgebühren fest Der Antrag der FDP auf Aussetzung der Parkgebühren, um den von der Coronakrise geschwächten Handel zu fördern, stieß nun auf Kritik seitens der Radinitiative Werne. Zu Unrecht – wie die FDP nun betont. Der Radinitiative zufolge sei die Abschaffung der Parkgebühren ein Schritt in die falsche Richtung. Man müsse den Radverkehr stärken und nicht den Schritt zurück zum Auto gehen. „Es ist mir persönlich als passionierte Radfahrerin eine Herzensangelegenheit den Radverkehr zu stärken und ihn vor allem sicher zu gestalten! Die aktuelle Parksituation stellt jedoch eine Gefahr dar!“, so die Fraktionsvorsitzende Claudia

Zum Artikel »

FDP will Parkgebühren aussetzen

Die FDP möchte in der Zeit während und nach der Coronapandemie den Einzelhandel in Werne stärken und wirbt daher für eine Aussetzung der Parkgebühren, um die Menschen mit der Wiedereröffnung der Geschäfte in die Innenstadt zu locken. „Unter den aktuellen Maßnahmen gegen die Ausbreitung des Coronavirus leidet neben vielen anderen Wirtschaftszweigen insbesondere der Einzelhandel. Durch Ladenschließungen, Maskenpflicht und Kontaktverbote fehlen den Geschäften die Kunden“, erläutert die Fraktionsvorsitzende Claudia Lange.

Zum Artikel »

„Besondere Zeiten verlangen besondere Lösungen!“

„Besondere Zeiten verlangen besondere Lösungen!“ stellt Claudia Lange fest. Ihre Fraktion bittet daher die Verwaltung, sehr zeitnah eine technische Lösung für Online-Sitzungen während der Corona-Krise einzurichten. Bislang müssten viele Tagesordnungspunkte vertagt oder durch eine Dringlichkeitsentscheidung durch den Bürgermeister und ein Ratsmitglied genehmigt werden. Dies sei sicherlich im ersten Moment ein akzeptables Vorgehen, da die Vorlaufzeit für eine andere Lösung zu kurz gewesen sei. 

Zum Artikel »

Soll man seinen Hund lieber im Wald verscharren?

FDP zeigt sich entsetzt über Ablehnung des Tierfriedhofs Es war eine Idee, die dem Umweltschutz dienen und Tierbesitzern die Möglichkeit geben sollte, in Würde Abschied von einem langjährigen Begleiter zu nehmen. Doch nun scheint der Plan der FDP eines städtischen Tierfriedhofes in Werne vom Tisch zu sein. Die Liberalen zeigen sich enttäuscht über die Ablehnung ihres Antrags im KBW, der vor allem seitens der CDU und der Grünen herbe Kritik einbüßte. Schließlich gehe es doch auch um den Umweltschutz, betonen die Liberalen. „Jährlich sterben in Deutschland circa 1,3 Millionen Hunde und Katzen. Die Hälfte dieser Tiere werden laut Bundesverband der

Zum Artikel »